Millau unterstützt die Ukraine: Abholorte, Spendenarten, Flüchtlingsaufnahme, alles was Sie wissen müssen

    Es werden mehrere Lösungen vorgeschlagen und auf mehrere lokale Initiativen verwiesen:

    Sach- oder Geldspenden

    Für Sachspenden: Für den Bedarf an Logistik (Feldbetten, Decken, Kleidung etc.), Hygiene (Seife, Windeln, Medikamente etc.) und Nothilfe (Masken, Verbandmaterial, medizinische Versorgung) wurde eine Spendenliste erstellt Ausrüstung usw.).

    Die Liste der Spenden

    Logistik : Babybetten, Schlafsäcke, Rettungsdecken, Kleidung, Elektrogeräte (Scheinwerfer, Lampen, Verlängerungskabel, Generatoren etc.)

    Körperhygiene: Duschgele und Körperseifen, Zahnpasta, Zahnbürsten, Windeln und Babynahrung. Medikamente (nicht abgelaufen), Rasierer, Rasierschaum, Damenbinden.

    Linderung: Einweghandschuhe, OP-Masken, Nahtmaterial, Arztkittel, elastische Bandagen, Tourniquets, Blutzuckermessgeräte, hämostatische Verbände, Bandagen, antiseptische Lösungen, medizinische Geräte (Beatmungsgerät, Defibrillator, Monitor usw.)

    Treffpunkte

    Abholpunkte sind in Millau eingerichtet:

    1. Nebengebäude des Rathauses von Millau

    Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen dem Zivilschutz und dem Departementsverband der Bürgermeister von Aveyron wird im Nebengebäude des Rathauses von Millau, Ecke Avenue de la République, eine Logistiklösung für die Sammlung und Zustellung von Spenden in die Ukraine organisiert und Avenue Alfred Merle (Eingang durch die Gärten des Rathauses), Montag bis Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr Kontakt: 05 65 59 50 00.

    Spenden sind bis zum 9. März möglich (Logistikspenden, Hygiene, Unterkunft akzeptiert).

    2. Emmaus

    Spenden sind bis zum 3. März von 8.30 bis 17.00 Uhr möglich, da am 4. März ein Konvoi abfährt. Akzeptierte Spenden: Logistik, Hygiene, Nothilfe. Sie werden in der Rue de la Condamine 14 in Millau abgegeben. Kontaktperson: 05 65 47 64 05.

    3. Twinning-Ausschuss

    Spenden sind bis zum 20. März in den Gebäuden des Partnerschaftskomitees Millau-Plopeni in der Rue Pasteur 1 in Millau möglich. Kontakt: 06 86 90 62 09 oder per E-Mail unter [email protected] Montag bis Freitag von 16:00 bis 19:00 Uhr und Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr. Die Termine können sich je nach Situation ändern. Lebensmittelspenden, Hygiene, Nothilfe, Logistik (Kinderkleidung, Decken) entgegengenommen.

    Geldspenden

    Im Nebengebäude des Rathauses, Ecke Avenue de la République und Avenue Alfred-Merle, wurde eine Wahlurne aufgestellt. Schecks müssen an den Zivilschutz gezahlt werden. Oder online auf der Zivilschutz-Website: www.don.protection-civile.org.

    Es ist auch möglich, Geldspenden an das Städtepartnerschaftskomitee Millau-Popleni (1, rue Pasteur) zu leisten. Die Schecks müssen im Auftrag des Städtepartnerschaftsausschusses mit dem Vermerk „Flüchtling“ auf der Rückseite ausgestellt sein. Banküberweisungen werden akzeptiert. Dazu reicht es aus, sich an den Ausschuss zu wenden, um die Einzelheiten zu erfahren.

    Aufnahme von Flüchtlingen

    Wenn Sie freiwillig einen oder mehrere Flüchtlinge aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an das Städtische Sozialzentrum in Millau unter 05 65 59 23 50 oder per E-Mail an [email protected] Geben Sie die Anzahl der Personen an, die Sie aufnehmen können, und die Dauer der Unterbringung (Tage, Monate usw.).

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *